Veranstaltungen

An den beiden Standorten in Berlin und Lübeck bieten wir verschiedene Veranstaltungsreihen und -formate für ein breites Publikum an. In den Reihen werden i.d.R. Themen aufgegriffen, die schon Willy Brandt bewegt haben und die heute noch aktuell sind. Oft wird in den Vorträgen und Diskussionen die Frage aufgeworfen: Welche Handlungsempfehlungen hätte Willy Brandt zu dieser Frage oder diesem Problem gegeben? Was hat Willy Brandt uns heute noch zu sagen? Regelmäßig stellen wir in moderierten Buchpräsentationen Neuerscheinung zu Willy Brandt und zur deutschen Zeitgeschichte vor.

Die kommenden Veranstaltungen werden unter Aktuelles angekündigt. Wenn Sie dazu regelmäßig Einladungen erhalten wollen, abonnieren Sie unseren Newsletter.

Besonders herausragende Reden oder Diskussionen unserer Großveranstaltungen sind in den Heften der Schriftenreihe dokumentiert.
 

Veranstaltungsreihen in Berlin

Willy Brandt Lecture

Die Willy Brandt Lecture ist ein Gemeinschaftsprojekt mit der Humboldt-Universität zu Berlin. Einmal im Jahr (i.d.R. im Herbst) wird eine herausragende Persönlichkeit von internationalem Renommee aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft oder Kultur dazu eingeladen, im Auditorium Maximum der Universität einen Vortrag zu halten und dabei – unter Bezugnahme auf das Erbe Willy Brandts – Themen der Zeitgeschichte und Politik aufzugreifen, die für unsere Gegenwart und Zukunft wie für das Verständnis unserer Vergangenheit von zentraler Bedeutung sind.

Willy-Brandt-Gespräch

Im jährlichen Willy-Brandt-Gespräch (i.d.R. im Frühjahr) werden aktuell-politische Themen aufgegriffen und diskutiert. Die Veranstaltung beginnt mit einem Impulsvortrag eines Politikers oder Experten und mündet in eine Podiumsdiskussion.

Überblick der vergangenen Veranstaltungen in Berlin

Willy Brandt Lectures wurden von folgenden Persönlichkeiten gehalten:

  • 2016: Federica Mogherini, Hohe Vertreterin der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik
  • 2015: Fritz Stern, dt.-am. Historiker
  • 2014: Jan Eliasson, stellvertretender Generalsekretär der Vereinten Nationen
  • 2013: Giorgio Napolitano, italienischer Staatspräsident
  • 2011: Geert Mak, niederländischer Publizist
  • 2010: Wolfgang Huber, Bischof a. D.
  • 2009: Mohammed ElBaradei, IAEO-Generaldirektor
  • 2008: Robert B. Zoellick, Präsident der Weltbank

Willy-Brandt-Gespräche fanden zu folgenden Themen statt:

  • 2016: "Globale Partnerschaft für Frieden und Entwicklung? Bilanz und Perspektiven der Weltkonferenzen 2015" (Programm)
  • 2015: "Mehr internationale Verantwortung übernehmen? Deutschlands und Europas Beiträge zum Frieden und für die Menschenrechte in der Welt" (Programm)
  • 2014: "Europa und die neuen Wanderungsbewegungen. Herausforderungen und Chancen durch Mobilität im Innern und Zuwanderung von außen" (Programm)
  • 2013: "Eine neue Phase des europäischen Aufbruchs? Die Debatte über die künftige Entwicklung der Europäischen Union" (Programm)
  • 2011: "EU am Scheideweg. Die Euro-Krise und die Zukunft der Europäischen Union" (Programm)
  • 2010: "Willy Brandt - eine sozialdemokratische Jahrhundertgestalt?" (Programm)
  • 2009: "Bürger und Politik - zunehmend auf Distanz? Zustand und Zukunft unserer Demokratie nach 60 Jahren Grundgesetz und 20 Jahre nach der friedlichen Revolution"
  • 2008: "Auf dem Weg zu einer europäischen Ostpolitik? Die Beziehungen Deutschlands und der EU zu Russland und den östlichen Nachbarn"
  • 2006: "Mehr Demokratie wagen (Brandt, 1969) - mehr Freiheit wagen (Merkel, 2005). Orientierungen für eine Gesellschaft im Umbruch?"

 

Veranstaltungsreihen in Lübeck

Willy-Brandt-Rede Lübeck

Die Willy-Brandt-Rede Lübeck bietet jährlich (meist im Herbst) eine Grundsatz­rede zu drängenden gesellschaftlichen und politischen Fragen der Zeit. Als Referenten werden herausragende Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft oder Kultur eingeladen. Themen der Reden sind z. B. die Zukunft Europas, Perspektiven für den Sozialstaat, die globale Sicherung des Friedens, die weltweit Sicherung der Menschenrechte oder Fragen der nachhaltigen Entwicklung.

Themen Willy Brandts - Themen unserer Zeit

In dieser Reihe werden stärker aktuelle Fragestellungen aufgegriffen, die eine enge Verbindung zu Willy Brandts politischem Denken und Wirken aufweisen. Wissenschaftler, Experten oder politische Entscheidungsträger stellen zunächst in Kurzvorträgen ihre Thesen vor. Es folgt ein moderiertes Podiumsgespräch, das auch für Publikumsfragen geöffnet wird.

Das Politische im Denken bedeutender Lübecker

Der Geistesgeschichte Lübecks war diese Vortrags- und Diskussionsreihe gewidmet. Wie dachten herausragende Lübecker Persönlichkeiten über Staat, Bürger und das Gemeinwohl? Julius Leber, Arnold Brecht, Erich Mühsam, Thomas und Heinrich Mann, Theodor Eschenburg, Isa Vermehren, Gustav Radbruch, Emil Possehl und natürlich Willy Brandt wurden von ausgewiesenen Experten vorgestellt. Die Reihe ist abgeschlossen, ein Sammelband ist in Vorbereitung.

Überblick der vergangenen Veranstaltungen in Lübeck

Willy-Brandt-Reden wurden von folgenden Persönlichkeiten gehalten:

  • 2016 - Norbert Lammert: "Parteiendemokratie. Herausforderungen und Perspektiven"
  • 2015 - Martin Schulz: "Europa im 21. Jahrhundert - Herausforderungen und Chancen"
  • 2014 - Thorbjørn Jagland: "Von Willy Brandts Ostpolitik zum Prinzip der Demokratischen Sicherheit"
  • 2013 - Heinz Fischer: "Willy Brandt - Ein ganzes Leben lang Gutes bewirkt"
  • 2012 - Peer Steinbrück: "Europa braucht Überzeugung: neues Vertrauen für die Zukunft"
  • 2011 - Joachim Gauck: "Freiheit, Verantwortung und Gemeinsinn - Herausforderungen an Bürger, Staat und Politik"
  • 2010 - Klaus Töpfer: "Nachhaltige Entwicklung - ein neuer Begriff für den Frieden"
  • 2009 - Erhard Eppler: "Klimakrise, Finanzkrise und Staatszerfall. Was wird aus der Einen Welt?"

Diskussionen zu "Themen Willy Brandts - Themen unserer Zeit" fanden statt mit:

  • Klaus von Dohnanyi und Adam Krzeminski über "Russland und Europa. Antipoden oder Partner in einer europäischen Sicherheitsarchitektur?" (2014)
  • Michael Lüders und Walther Stützle über "Arabellion. Der arabische Revolution verändert die Welt" (2013)
  • Dirk Messner und Rainer Burchardt über "Die Zukunft unseres Planeten. Wohlstand und soziale Demokratie in den Grenzen des Erdsystems“ (2012)
  • Nikolaus Schneider und Björn Engholm über "Armut trotz Reichtum? Ein Plädoyer gegen die soziale Spaltung in unserer Gesellschaft" (2012)
  • Meinhard Miegel und Bernd Rohwer über die "Grenzen des Wachstums" (2011)

Vorträge in der Reihe "Das Politische im Denken bedeutender Lübecker" hielten:

  • Dorothea Beck über Julius Leber (2013)
  • Michael Ruck über Arnold Brecht (2014)
  • Chris Hirte über Erich Mühsam (2014)
  • Hans Rudolf Vaget über Thomas Mann (2014)
  • Manfred Flügge über Heinrich Mann (2015)
  • Hermann Rudolph über Theodor Eschenburg (2015)
  • Matthias Wegner über Isa Vermehren (2015)
  • Marion Eckertz-Höfer über Gustav Radbruch (2016)
  • Dirk Stegmann über Emil Possehl (2016)
  • Hélène Miard-Delacroix über Willy Brandt (2016)
Publikum bei einer Buchpräsentation
Podiumsdiskussion bei der Buchpräsentation des Briefwechels von Willy Brandt und Helmut Schmidt, Dezember 2015
Federica Mogherini am Rednerpult
Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini während der Willy Brandt Lecture 2016
Veranstaltungsfoto vom Willy-Brandt-Gespräch 2016
Expertendiskussion beim Willy-Brandt-Gespräch 2016
Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages, hielt die Willy-Brandt-Rede Lübeck 2016